Schreinerei und Innenausbau

Erwin Wölfel, Kleinhül / 96197 Wonsees

Firmeninfo

Wir sind

  • ein überschaubares Unternehmen und stehen mit unserer Person dahinter
  • kompetente Ansprechpartner und möchten Sie begeistern
  • von unseren Leistungen überzeugt und stehen dafür auch gerade                                                                                                    

Wir bieten

  • eine fachliche und ehrliche Beratung
  • zweckmäßige und durchdachte Lösungen
  • eine angenehme Auftragsabwicklung und höchstmögliche Kundenzufriedenheit

Unsere Mitarbeiter

Monika und Erwin Wölfel
Monika und Erwin Wölfel
Tanja Wölfel, "Juniorchefin"
Tanja Wölfel, "Juniorchefin"
Liselotte Wachtel - über 20 Jahre bei uns beschäftigt
Liselotte Wachtel - über 20 Jahre bei uns beschäftigt
Mario Schneider - über 25 Jahre bei uns beschäftigt
Mario Schneider - über 25 Jahre bei uns beschäftigt
Edwin Schwarz - über 20 Jahre bei uns beschäftigt
Edwin Schwarz - über 20 Jahre bei uns beschäftigt
Holger Hempfling - über 30 Jahre bei uns beschäftigt
Holger Hempfling - über 30 Jahre bei uns beschäftigt
Sebastian Arneth - über 15 Jahre bei uns beschäftigt
Sebastian Arneth - über 15 Jahre bei uns beschäftigt

Firmengeschichte (Kurzinfo)

  • 1896
    Kauf des Anwesens in Kleinhül durch Andreas Wölfel (Urgroßvater), Gründung der Schreinerei
  • 1931
    Übergabe der Schreinerei an Oskar Wölfel, Anschaffung einfacher Maschinen, welche über einen Riemen durch einen Dieselmotor angetrieben wurden
  • 1935
    Anschluss an die Elektrizität
  • 1968
    Übergabe der Schreinerei an Paul Wölfel, Planung und Bau einer neuen Werkstatt sowie Modernisierung der Maschinen
  • 1990
    Übergabe der Schreinerei an Erwin Wölfel
  • 1994
    Umbau des Bretterlagers zur Produktionsfläche sowie Umgestaltung der gesamten Werkstatt
  • 1994
    Modernisierung der Späneabsaugung
  • 1995
    Neubau eines Spänesilos mit einer Füllmenge von 150 m3, welche bei Bedarf vollautomatisch einer Heizungsanlage zugeführt wird
  • 2012
    Neugestaltung der Aussenfassade, sowie Erneuerung des Eingangsbereiches
  • 2018
    Neustrukturierung des Werkstattkellers und Ausbau eines Musterraumes.

Firmengeschichte

1896
kaufte der Urgroßvater des jetzigen Besitzers, Andreas Wölfel, einen kleinen Bauernhof in Kleinhül für 1100.- Mark.
Vorher erlernte er das Schreinerhandwerk im Nachbarort Trumsdorf und ging danach 3 Jahre auf Wanderschaft.
Ein Raum mit einer Hobelbank und Petroleumlampen diente damals als Werkstatt, und die Möbelstücke wurden auf Tragen in die um liegenden Dörfer gebracht.

1931

übernahm sein Sohn Oskar Wölfel die Schreinerei. Als technischen Fortschritt in dieser Zeit gab es einfache Maschinen, welche mit einem Dieselmotor über Riemen angetrieben wurden.
1935 kam die Elektrizität nach Kleinhül. Während der Kriegsjahre musste Oskar Wölfel Kriegsdienst leisten und seine Frau Elisabeth führte die Schreinerei und eine kleine Landwirtschaft so gut es ging weiter.

1968
wurde die Schreinerei an Paul Wölfel übergeben. Diese war damals im unteren Teil des jetzigen Wohnhauses.
Schon nach kurzer Zeit baute er ein neues Werkstattgebäude und investierte stetig in neue und modernere Maschinen, auch die kleine Landwirtschaft führte er mit seiner Ehefrau Irmgard weiter.

1990
übernahm Erwin Wölfel den Betrieb.
Investitionen in die Betriebserweiterung mit neuen Maschinen, den Einbau einer neuen Späneabsauganlage mit Spänesilo und automatischer Späneheizung folgten unmittelbar danach.
Zu dieser Zeit sind in der Schreinerei fünf Facharbeiter, eine Teilzeitkraft und die Ehefrau Monika beschäftigt, welche auch im kaufmännischen Bereich tätig ist.

2012
Neugestaltung der Aussenfassade, sowie Erneuerung des Eingangsbereiches und Hofbefestigung.

2018
Neustrukturierung des Werkstattkellers und Ausbau eines Musterraumes.