Schreinerei und Innenausbau

Erwin Wölfel, Kleinhül / 96197 Wonsees

Aktuelles

Man sieht ja die Schreinerei vor lauter Bäumen nicht mehr!
Für eine Kirche in Nürnberg dürfen wir die Schallläden fertigen. Der Auftrag bestitzt diesmal ein etwas größeres Ausmaß als unserer Bisherigen – insgesamt ca. 10m3 regionales Eichenholz laufen aktuell täglich durch die Hände unserer Mitarbeiter.
P.S. ein Schallladen sitzt im Kirchturm und sorgt dafür, dass der Schall der Glocke nach Außen dringen kann, der Glockenstuhl allerdings der Witterung nicht so stark ausgesetzt wird.
Mein Elufant hat Geburtstag!
Ein Jahr ist er inzwischen alt und hat schon ein paar Farbkleckse auf seinem Rücken dazugewonnen – ich bin immer noch stolz!
Vielen Herzlichen Dank an das BM- Magazin für die Veröffentlichung meines Meisterstückes!
Liebe Grüße, Tanja : )

>> WICHTIGER HINWEIS <<

Leider wurden wir Opfer eines Hackerangriffes.
Dieser hat wahrscheinlich in unserem Namen Spam-Emails versendet!
Sollte Ihnen etwas Merkwürdiges auffallen wären wir über Informationen dankbar.
Wir versenden Emails und v.a. Rechnungen immer nur nach vorheriger Absprache.

Für ggf. entstandene Unannehmlichkeiten entschuldigen wir uns hiermit schon im Vorraus
und hoffen, dass wir das Problem in den Griff bekommen haben.

CAD gegen Realität

Frisch aus der Produktion – eine Garderobe in Fichte gebürstet, weiß durchscheinend lackiert in Kombination mit Echt-Altholz und schwarzen Beschlägen.
Hier CAD Zeichnung im Vergleich zum fertigen Produkt.

25 Jahre Betriebszugehörigkeit

Wäre unser Edwin die letzten 25 Jahre nicht beim Friseur gewesen, könnten seine Haare jetzt 3,75m lang sein – als Schreiner wohl ziemlich unpraktisch… 
Danke, dass du da bist! 🙂

Überarbeiten einer Haustür

Aus Alt mach Neu – hier sieht man den direkten Vergleich welche Veränderung ein wenig Auffrischung bringen kann.

Handschmeichler aus Zirbe

Kreuze zum Festhalten – eine besondere Kleinigkeit mit der wir es inzwischen mehrmals in die Zeitung geschafft haben.

Dachbodenrenovierung
Manchmal können wir auch zaubern
Wir verwandelten einen düsteren Dachboden in ein wohnliches Kinderzimmer.

Unser Musterraum

Klein aber oho.
Unser Musterraum kann sich sehen lassen. Trotz begrenztem Platz findet sich genug Raum, um Ihre Wunschvorstellung Wirklichkeit werden zu lassen und die möglichen Materialien hierbei zu (be)greifen.

Wir lassen die Kirche im Dorf

Für ein paar Wochen war in unserer Schreinerei Ausnahmezustand:
alles drehte sich nur um die Renovierung der Schlosskirche in Bayreuth. Umso glücklicher sind wir, dass wir dabei mitwirken durften… und Kunden haben, die auch längere Wartezeiten in Kauf nahmen.

Meisterhafter Elufant

Ab jetzt mischt unsere Tanja offiziell als Schreinermeisterin den Betrieb auf. Ihr origineller Elefantenkreativtisch „Elufant“ unterstützt sie bei ihrer Ideenfindung.

Adé Zeitzeuge

Stolze 300 Jahre und eine stattliche Größe hatte die Kleinhüler Angerlinde erreicht, bevor sie Ende September 2018 dem Sturmtief Fabienne erlag. Der Stammdurchmesser betrug zuletzt 1,7 Meter!

Die Schreiner von morgen

Erfolgreich absolvierte unser Auszubildender Johannes Stieg im Juli seine Gesellenprüfung. Als Beweis hierfür kann er unter anderem stolz sein Gesellenstück präsentieren.

E-Bikes

Der leer gefegte Mitarbeiterparkplatz vor unserem Firmengebäude sorgte bei den Einheimischen schon für Verwunderung… Stolz können wir behaupten, dass unsere Mitarbeiter nicht ausgestiegen, sondern umgestiegen sind – vom Auto aufs E-Bike. Drei von Sechs Mitarbeitern kommen regelmäßig mit dem Rad zur Arbeit. Daumen hoch für Klima und Gesundheit!

Nachruf

Wir verabschieden uns von unserem Vater, Großvater und Altmeister Paul Wölfel, der am 12.09.2017 im Alter von 81 Jahren nach langer Krankheit verstarb.